WOCHENBETT &
STILLZEIT

Traditionelle Chinesische Medizin und Mikronährstoffe im Wochenbett und in der Stillzeit

In der Chinesischen Medizin legen wir große Sorgfalt auf das Wochenbett. Damit sind die ersten sechs bis acht Wochen nach der Geburt gemeint, in denen der Wochenfluss noch fließt. Die Zeit im Wochenbett ist eine sensible Phase für frischgebackene Mütter. Mit der Geburt des Kindes ändert sich das Leben komplett: Das Baby gibt den Rhythmus vor und bestimmt alle weiteren Abläufe. Zusätzlich spielen die Hormone "verrückt", was mit z. T. massiven Stimmungsschwankungen, Haarausfall und Stillproblemen einhergehen kann.

Die Geburt und das anschließende Stillen sind ein kräftezehrender Prozess. Darum wollen wir Sie nach der Geburt auch gerne mit Chinesicher Medizin und Mikronährstoffen unterstützen, damit Sie schnell wieder in Ihr kraftvolles Selbst kommen.

Wir unterstützen Sie, falls es Komplikationen gibt:

  • Verminderter/gestauter Milchfluss
  • Gelenkschmerzen nach der Geburt
  • Depressive Stimmungsschwankungen
  • Haarausfall

Ausreichend Energie ("Qi") und Wohlbefinden für Mütter jeden Alters

Neben dem Erschöpfungszustand sind Wöchnerinnen auch besonders anfällig für das Eindringen krank machender äußerer Faktoren – wie z. B. Wind, Kälte, Hitze, Feuchtigkeit oder Trockenheit – in den Körper. Denn für die Körperabwehr brauchen Sie genug Qi in Reserve. Diese sind aber durch Schwangerschaft und Geburt häufig deutlich vermindert.

Wir helfen Ihnen dabei, die Speicher wieder aufzufüllen.

In unserer Praxis für Integrative Chinesische Medizin in München helfen wir Ihnen, dass Sie in der ersten Zeit nach der Geburt wieder Ihre energetische Balance finden.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin unter: Tel. 089 - 260 18 560.